Führungszeungis beantragen

Bei einem Führungszeugnis handelt es sich um eine behördliche Bescheinigung, welche bisherige Vorstrafen über gewisse Menschen erfasst. Sie ist auch bekannt unter der Bezeichnung polizeiliches Führungszeugnis. Dort stehen alle Verbrechen und Vergehen drinnen, die jemals in seinem Leben verrichtet wurden. Das macht beispielsweise für Arbeitgeber in der Zukunft Sinn.

führungszeungis beantragen

Wie lässt sich das Zeugnis beantragen

Wer ein Führungszeungis beantragen will, hat glücklicherweise mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Die wichtigsten davon noch einmal kurz zusammengefasst:

-> persönlicher Besuch

-> Unterschrift

-> Online-Portal

Der große Vorteil: Das Zeugnis lässt sich entweder direkt vom Amt beantragen oder bequem über das Internet. Weiterhin dauert der Antrag nur wenige Minuten. Dazu benötigt werden jedoch zwei Sachen. Ein Kartenlesegerät sowie ein gültiger Personalausweis. Nur lässt sich die Karte auch richtig erkennen. Was viele nicht wissen ist, dass ein Führungszeugnis kein Ablauf- und Gültigkeitsdatum hat. Trotzdem macht es Sinn auf ein aktuelles Zeugnis zurückzugreifen. Idealerweise nicht länger als 1 Jahr. Denn je aktueller, umso besser für den Arbeitgeber oder sonstigem.

Voraussetzungen

Ebenfalls notwendig ist die Einhaltung bestimmter Kriterien. Dazu gehören die Voraussetzungen. Zunächst einmal muss die jeweilige Person mindestens 14 Jahre alt sein. Gesetzliche Vertreter sind verantwortlich, falls das nicht der Fall sein sollte. Die Bearbeitungsdauer dieses Zeugnisses kann bis zu 3 Wochen dauern. Benötigte Unterlagen sind lediglich ein Ausweis, sofern der Antrag vor Ort durchgeführt wird. Am einfachsten und schnellsten ist nach wie vor die Abwicklung über ein Online-Portal. Ansonsten lohnt sich ein direkter Besuch vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.